Tagebuch Pelzerhaken 2005

Samstag, 15.10.2005 - Mandy hat Geburtstag!
Nach einer sehr aufregenden Fahrt sind wir gestern Abend gegen 22:00 Uhr an der Ostsee angekommen. Leider sind wir seitdem auf der Suche nach einem Schlüssel, der sich schlagartig mit der Ankunft in Luft aufgelöst hat. Ansonsten sind aber alle gesund und munter, und wir geben uns alle Mühe, Mandy einen tollen Geburtstag zu bereiten.

PH2005_TB1

Update 14:00 Uhr:
Der Schlüssel ist wieder da - oder vielmehr: Er ist erstmalig da! Man sollte sich nie auf zweitklassige Infos verlassen... Ansonsten alles prima, das Wetter ist super, so langsam werden auch die Kids munter (tja, wenn man nachts nicht schläft...). Gleich geht's zum Abenteuer-Walken, drum war's das jetzt erstmal.

Sonntag, 16.10.2005 - HANSA-PARK
PH2005_TB2Heute Waren wir im Hansa-Park. Alle fanden das voll cool, manchen wurde aber auch schlecht! (Anm. d. Tippers: Wie könnte es anders sein...). Besonderes Highlight wie im letzten Jahr: Der Park hatte bis in die Abendstunden offen, man konnte im Dunkeln Loopingbahn fahren, und zum Schluss gab es eine Lichterparade und eine kleine Show mit Feuerwerk.

PH2005_TB3 Um 21:15 wurden die Ersten wieder abgeholt, eine Stunde später waren dann die letzten an der Reihe. Die Älteren und Matze machten einen kleinen Abstecher zu McDoof und wärmten sich mit einem Cappuccino auf, den Matze spendierte. Trotz eisiger Kälte war es eine tolle Aktion!


Montag, 17.10.2005
Nach dem Frühstück hatten wir Zeit unsere Zimmer “clean” zu machen. Später nutzten wir unsere Zeit, um uns sportlich zu betätigen oder zu chillen.
Während Wencke erst den Mädchen die Kunst des Baseballs beibrachte, zeigte der Fahrrad-Uwe (Uwe Günther) den Jungs die Tricks des Mountainbikens, später anders herum. Für Florian endete die Mountanbiketour mit einem kleinen Schrecken - er versuchte sich im "Über den Lenker absteigen"...
PH2005_TB4 Am Abend gab’s dann noch eine Flirtparty. Es haben zwar nicht viele Leute getanzt, aber wie auch - es musste ja immer einer der unzähligen Flirtzettel geschrieben oder gelesen werden.

Dienstag, 18.10.2005 - Geburtstag reloaded!
Heute war Wenckes Geburtstag! Das Singen hat zwar nicht geklappt, aber sie hat sich trotzdem gefreut. Vormittags haben wir natürlich Sport gemacht und nach dem Mittag wieder T-Shirts bemalt. Am Nachmittag fand ein Duathlon statt. Kleine Erklärung: Statt drei Disziplinen wie beim Triathlon gibt es nur zwei, wobei zunächst eine Strecke gelaufen wird, dann Fahrrad gefahren und anschließend noch einmal gelaufen wird. Die Jungs nahmen mit Begeisterung teil, während die Mädchen sie tatkräftig angefeuert haben. Der großartige Sieger dieser Pelzerhaken-Premiere heißt Philip Kutz.
PH2005_TB5

Um 16 Uhr gingen dann bei starkem Ostwind noch zehn unserer Leute, darunter Wencke und Martina in der Ostsee baden. Man mag es ja nicht glauben, aber es hat ihnen extrem viel Spaß gemacht!

Mittwoch, 19.10.2005 - Pendelverkehr hoch 3!
Es gibt doch nix Schöneres, als bei strahlendem Sonnenschein mit einem 80 PS schwachen und nicht Turbo-Diesel getriebenen BovendenMobil zwischen Pelzerhaken und der Ostsee-Therme in Scharbeutz hin & her zu eiern und unsere lieben Kleinen zum mehr oder weniger heiß geliebten Schwimmen zu bringen! *Frust*
Naja, was tut man nicht alles. Aber damit ist eigentlich auch schon alles gesagt, ich war nicht drin, und die, die's waren sind jetzt zu müde zum Schreiben, Vielleicht wird's ja morgen was.
Update 20.10.:
Fast alle fanden es sehr, sehr langweilig, da alles was Spaß machen würde verboten war (z.B. zu zweit rutschen). Außerdem gab es noch nicht mal Sprungblöcke! (Anm. d. Tippers: Man kann's aber auch nicht richtig machen - die letzten beiden Jahre musste es unbedingt die Ostsee-Therme sein, weil die anderen Bäder ja nicht so toll waren, und jetzt macht man diesen blöden Pendeljob, um dann hinterher zu hören, dass es auch nicht besser war! *Noch mehr Frust*)
Am Abend war dann Gruppenkuscheln angesagt (Anm. d. Tippers: Komisch, ich hab' niemanden kuscheln sehen - naja, zwei vielleicht doch!?!), wer das nicht wollte konnte einen Film gucken oder in der Halle Fußball spielen.

Donnerstag, 20.10.2005 - Let's dance!
Vormittags ging's endlich auf Mountainbike-Tour ins Wäldchen bei Grömitz, nachmittags gab es den obligatorischen Vergleich "Kiddies gegen Betreuer", diesmal in der Disziplin Mannschafts-Duathlon. Dreimal dürft ihr raten, wer diesmal
gewonnen hat...
Abends wurde dann mal wieder die Tür zur DISCO geöffnet, und obwohl eigentlich alle von uns eher eine ordentliche Portion Schlaf gebraucht hätten, war die Bereitschaft zum Tanzen überraschend groß. Naja, zumindest was die Mädels betrifft. Bei den Jungs arbeiten wir noch dran! :-)    

Freitag, 21.10.2005 - Time to say "Good Bye"
PH2004_TB6Tja, was soll man großartig schreiben? Der letzte Tag bringt immer eine Menge Arbeit mit sich, weil die Woche über ja immer nur das Nötigste in Sachen Haus-Sauberkeit getan wird. Nach ein bisschen Sport nach Wahl am Vormittag folgte am Nachmittag der Verwaltungsteil mit dem gewohnten Ausfüllen des Teilnehmerfragebogens sowie die Grundreinigung des Hauses.
Nach dem Abendessen gab es dann die lang erwartete Wahl zu "Miss & Mister Pelzerhaken 2005", die in überzeugender Manier von Julia & Robert gewonnen wurde.

Nun sitze ich hier am Rechner, schreibe diese Zeilen in dem Bewusstsein, dass das vielleicht meine letzte Nacht im Schullandheim Pelzerhaken sein wird, während oben die älteren Mädels und Jungs auf ihre Art und Weise Abschied von der Ostsee nehmen. Der Bovender SV ist mehr als dreißig Jahre mit Jugend-, Freizeit- und Seniorengruppen hierher gekommen, und nun mitzuerleben, wie diese Einrichtung nach und nach kaputt gemacht wird, tut verdammt weh. Es waren tolle Zeiten, und speziell dieses letzte Jahr war für mich mit meinen zwei besonderen Besuchen hier eine außergewöhnliche Zeit. Diese Freizeit stand unter anderen Vorzeichen als andere, die Erwartungen des Betreuerteams waren sehr gemischt, die Kids kamen aufgrund unseren Ankündigungen sicherlich erwartungsvoller als sonst hierher, aber letztendlich kann man nur sagen:

ES WAR 'NE GEILE ZEIT! - Und IHR ward eine super Truppe!
Daher hoffe ich, dass wir uns im nächsten Jahr wohl an anderer Stelle, dafür aber gesund und munter und mit der gleichen Motivation wieder sehen. Und zu guter Letzt noch ein großes "Danke schön!" an Madeline und Svenja für die Unterstützung beim Schreiben dieses Tagebuchs!

Ciao ciao,
Matze und der Rest vom Team Pelzerhaken 2005

Wir verwenden Cookies, um unsere Website zeitgemäß präsentieren zu können. Mit dem Klick auf "OK" erklärst du dich damit einverstanden!
Datenschutzerklärung Ok