Tischtennis

Abt Foto 2009Herzlich Willkommen bei der Tischtennisabteilung im Bovender SV!

Auf den folgenden Seiten findet ihr Infos zu unseren Mannschaften, aktuelle Infos und einen Rückblick auf mehr als 50 Jahre Tischtennis in Bovenden!

Ansprechpartner & Kontakt:

Abteilungsleiter: Martin Köneke
Tel. 0551/8208666 od. 0175/5955454, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jugendwart: Arne Beck (Ansprechpartner für alle Fragen rund um's Schüler- & Jugendtraining)
Tel. 01575/4428740, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Allgemeine Kontakt-Emailadresse:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainingszeiten:

Freizeitgruppe Damen/Herren: Montag  19.30 – 21.30 Uhr  Turnhalle Grundschule

Anfänger Schüler: Dienstag  15.30 - 17.00 Uhr  Turnhalle Grundschule

Schüler-/ Jugendmannschaft: Mittwoch  18.15 – 19.45 Uhr  Turnhalle Grundschule

Mannschaft Herren: Mittwoch  19.45 – 21.30 Uhr  Turnhalle Grundschule

Anfänger Schüler I: Freitag  17.00 – 18.30 Uhr  Turnhalle Grundschule

Fortgeschrittene: Freitag  17.00 – 19.00 Uhr  Turnhalle Grundschule

Mannschaft Herren: Freitag  19.00 – 21.30 Uhr  Turnhalle Grundschule

TT: Bezirksmeisterin aus Bovenden - Denise Husung!

Leif Rogge überrascht bei den Jüngsten

BIM2018SchiA SiegerDie Bezirksmeisterschaften der Jugend und Schüler fanden in diesem Jahr erneut in Göttingen statt. Mit zwei Teilnehmern konnte sich der Bovender SV qualifizieren. Während Denise Husung bei der weiblichen Jugend und den A-Schülerinnen (als selbst noch B-Schülerin) als Mitfavoriten in die Meisterschaft einstieg, so war es für den 8 Jahre alten Leif Rogge, der erst seit einem Jahr Tischtennis spielt, seine erste Veranstaltung auf Bezirksebene bei den 10-jährigen und jünger.

Denise wurde ihrer Favoritenrolle an beiden Tagen gerecht: Während sie am Samstag erst im Finale von der Oberligaspielerin Sophie Hajok gestoppt werden konnte, so holte Sie am Sonntag bei den A-Schülerinnen den Titel im Einzel wie auch im Doppel nach Bovenden. Da Denise zur Rückrunde zum Post SV Mühlhausen wechselt und dementsprechend den Tischtennis-Verband Niedersachsen verlässt, wird sie nicht bei den niedersächsischen Landesmeisterschaften auflaufen. Wir wünschen Denise alles Gute für Ihren zukünftigen Weg nach oben!

Weiterlesen

Tischtennis Mini-Meisterschaften in Bovenden

Am 3. November fand in der heimischen Sporthalle in der Grundschule am Sonnenberg der diesjährige Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften im Tischtennis statt. Mit Hilfe von Arne Beck, Dietmar Richelmann und Aydarus Strojwasiewicz konnte ein angenehmer und spaßiger Nachmittag organisiert werden. Es wurde jeweils ein „Mini-Meister“ in seiner Altersklasse gesucht und auch gefunden.

Calina Kurad (unter 8 Jahre), Leni Grauer (9 und 10 Jahre), Josef Hobrecht (11 und 12 Jahre) und Jona Elias Möller (8 Jahre und jünger) durften sich als neue Meister in Ihrer Alterskategorie küren, sowie Yannic Fiedler einen hervorragenden zweiten Platz bei den 8 jährigen und jünger erzielte. Alle Teilnehmer sind für den Regionsentscheid qualifiziert und dürfen sich gegen die besten Spieler in Göttingen im kommenden Jahr messen.

Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl wurde spontan ein Eltern-Kind-Turnier ins Leben gerufen, welches einen großen Anklang fand und den Nachmittag perfekt abgerundet hat. Hierbei siegte Familie Fiedler vor Familie Möller und Familie Kurad. Herzlichen Glückwunsch!

Ein riesen Dankeschön geht vor allem an Mario Saure, den Bovender SV, TT- Pur und Dennis Schmidt, ohne deren Unterstützung die tollen Preise für die Kinder nicht möglich gewesen wären, Frau Beck für den Kuchen und allen Helfern, die am Vortag mit aufgebaut haben!
Falls das Interesse am Tischtennis geweckt sein sollte, könnt Ihr uns zu unseren Trainingszeiten gern besuchen. Diese sind am Dienstag von 15:30 bis 17:00 Uhr und am Freitag von 17:00 bis 19:30 Uhr. Wir freuen uns auf Euch!

Euer Heidi (Aydarus)

TT: 1. Herren nach Schmach von Gifhorn mitten im Abstiegskampf

Desolate Doppel eben den Weg zur Niederlage beim direkten Konkurrenten

bsv tt schl symb© Daniel Argut · Aufbauarbeit im Abstiegskampf leistete die 1. Herren des BSV am vergangenen Samstag in Gifhorn – leider für den direkten Konkurrenten, der im Vorfeld bis dato keinen einzigen Zähler auf der Habenseite verbuchen konnte. Das 6:9 stellt definitiv eine große Enttäuschung für unser ambitioniertes Team dar, da man sich beim befreundeten Gegner erheblich mehr als eine Nullnummer ausgerechnet hatte. Den BSV trennt nunmehr nur noch ein akzeptables Spielverhältnis von den direkten Abstiegsrängen. Als Ursache können weder die mittlerweile ungewohnten Zelluloidbälle, noch die Tatsache, dass Nummer sechs Arne Daebel verletzt ausfiel und durch Malte Bährens ersetzt wurde, angeführt werden. Es war bereits der nervenschwache und inkonsequente Beginn der Partie, in dessen Verlauf die sechs BSV-Protagonisten das seltene Kunststück hinbekamen, alle drei Doppel mit 11:9 im entscheidenden fünften Satz abzugeben und somit mit 0:3 in Rückstand zu geraten. Insbesondere das Spitzendoppel Argut/Holllung kehrte völlig konsterniert zur Bovender Bank zurück, nachdem man trotz spielerischer Überlegenheit einfach keine der durchaus zahlreichen Siegchancen hatte nutzen können und in ziemlich kläglicher Manier den erfreuten Gegnern Kraft und Jung den Sieg überließ. Das Doppelfiasko war an diesem Tag einfach nicht mehr zu kompensieren – zumal die Einzelperformance bestenfalls als durchwachsen bezeichnet werden darf.

Weiterlesen

TT: Niederlage in Salzgitter nach schwachem Auftritt

Weiteres Abstiegsendspiel am Samstag in Gifhorn

© Daniel Argut · Nach den bis dato starken Auftritten der ersten Herrenmannschaft der Tischtennissparte gab es nun den ersten spielerischen und emotionalen Rückschlag. Bereits vor der sonntäglichen Abreise gen Bad Salzgitter mehrten sich ungünstige Vorzeichen – so stand das komplette untere Paarkreuz aus unterschiedlichen Gründen nicht zur Verfügung und im oberen Paarkreuz war in der Woche vor dem Spiel verletzungsbedingt nicht trainiert worden. Das erstgenannte Problem glaubte man leicht lösen zu kommen, da mit Neuzugang Thomas Scheper und Aufstiegs- und Ehrenspielführer Malte Bährens starker Ersatz aus der zweiten Herren zur Verfügung stand. Dennoch war die Stimmung angespannt, zumal man auch um die Wichtigkeit eines Sieges beim punktlosen Gegner wusste, um sich in der Tabelle von der Abstiegsregion nachhaltig zu entfernen.

Leider war von Beginn an Sand im Getriebe – die zuvor so herausragenden Doppel funktionierten, unter Umständen auch bedingt durch die Umstellungen, nicht wie gewohnt, sodass lediglich das Spitzendoppel mit den Herren Argut und Hollung einen holprigen Sieg verzeichnen konnte. Im oberen Paarkreuz lief es insgesamt wider Erwarten zufriedenstellend, trotz der bereits erwähnten Verletzungsproblematik. Nummer eins Daniel Argut biss sich durch und besiegte seine beiden Kontrahenten Kaplan und Knoblauch. Nils Hollung war stärker gehandicapt und konnte dennoch einen Sieg gegen den Vorhandspezialisten Kaplan erringen.

Weiterlesen

TT: Unentschieden gegen Bledeln

Zweiter Punktgewinn fühlt sich wie eine Niederlage an - Hollung und Wenzel überragend

© Daniel Argut · Am vergangenen Samstag hat sich die Bovender Erste erneut ein Duell auf des Messers Schneide mit einem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf geliefert. Obwohl man sich im Vorfeld eher als Außenseiter gegen den Gast aus Bledeln sah, gab es im Nachhinein betretene Mienen auf Seiten des Gastgebers. Noch mehr als noch beim Remis gegen Heiligenrode fühlte sich das Unentschieden nicht wie ein Punktgewinn an. Dies liegt darin begründet, dass der BSV an diesem Samstag diverse Führungen nicht zum Gesamtsieg nutzen konnte und man leider auch keine geschlossene Mannschaftsleistung an die heimischen Tische bringen konnte. Ganz stark agierten immerhin die drei Auftaktdoppel, welche allesamt gewonnen wurden, was für eine schnelle 3:0-Führung sorgte.

Weiterlesen

Einladung zum TT-Samstag in Bovenden – MTV Bledeln zu Gast am Südring

H1 20181020 VBOberligareserve des Hildesheimer Topclubs wird dem BSV alles abverlangen

© Daniel Argut · Am Samstag um 16 Uhr laden wir erneut alle Tischtennisfreunde in unsere Grundschulturnhalle ein, wenn sich die Oberligareserve des MTV Bledeln vorstellt. Sehr lange bereits liegt die letzte Heimniederlage der Bovender Ersten zurück, so dass man die Heimspielstätte offensichtlich zur nahezu uneinnehmbaren Festung ausgebaut hat. Diesen Nimbus zu wahren wird allerdings am Samstag schwierig – sicherlich geht man insgesamt als leichter Außenseiter in die Partie. Unklar ist zwar, ob der Gast mit dem langjährigen Oberligaakteur Coco an Position zwei bei uns antreten wird, diese Personalie tut der Stärke der Gästemannschaft aber so oder so kaum einen Abbruch. Wie der BSV verfügt der Männerturnverein aus Bledeln nicht nur über eine schlagkräftige erste Mannschaft, sondern über einen außerordentlich stabilen Unterbau mit vielen spielstarken Akteuren in diversen Spielklassen. Alle sieben zur Disposition stehenden Akteure unseres Gastes sind uns somit ganz sicher spielerisch mindestens ebenbürtig. Darüber hinaus ist Bledeln nach zwei absolvierten Partien noch ohne jeden Zähler auf der Habenseite, was die Aufgabe des BSV nicht leichter macht, da das Hildesheimer Sextett nun dringend endlich etwas Zählbares mitnehmen möchte bzw. muss.

Weiterlesen

Jetzt anmelden: mini-Meisterschaften im Tischtennis in Bovenden

mini Meisterschaften 2018 2019Bisweilen werden aus „mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Einen Spieler wie Rekord-Europameister Timo Boll zu finden, ist aber nicht das Hauptziel. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. So wie beim Ortsentscheid der mini-Meisterschaften im Tischtennis in Bovenden.

Bei diesem Turnier sind die Kleinsten zumindest einen Tag lang die Größten. Am Sonnabend, 3. November, um 12 Uhr wird unter der Regie des Bovender Sportvereins in der Sporthalle der Grundschule am Sonnenberg, Südring 25, der Ortsentscheid der mini-Meisterschaften ausgespielt.

„Der Name mag klein klingen, ist aber in Wirklichkeit groß, denn die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport“, sagt Turnier-Organisator Aydarus Strojwasiewicz. Seit 1983 hätten knapp 1,4 Millionen Kinder in Deutschland daran teilgenommen.

Weiterlesen