Der BSV trauert um Udo Schlatter

Udo Schlatter TrauerMit großer Trauer und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von Udo Schlatter, unserem langjährigen Leiter der Kegelabteilung, der in der Nacht zum 1.7. nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben ist.

 

Wann immer der BSV eine helfende Hand brauchte, Udo war zur Stelle. Ob als Unterstützer der Jugendmannschaften im Handball- und Fußballbereich in den Neunzigern, als seine Kinder dort aktiv waren, oder als Praktiker bei der Sanierung des Tennishallendachs oder jüngst beim Bau der Grillhütte am Sportplatz. Am stärksten aber wird Udos Name mit der Kegelabteilung verbunden bleiben, deren Leitung er Anfang der 2000er Jahre von Eduard Günther übernahm. Er wurde nie müde, mit großem Einsatz für den Erhalt dieses tollen Sports in unserem Verein zu kämpfen und neue Ideen zu entwickeln. So startete Udo unter anderem ein Projekt im Rahmen unserer Kooperation mit der Grundschule Bovenden, um das Interesse bei der Jugend zu wecken. Vor dem gleichen Hintergrund erweiterte er das jährlich stattfindende Abteilungskegeln um einen Jugendwettbewerb, für den er zusammen mit seiner Stellverteterin Edda Brauer den Pokal stiftete. Und natürlich war es Udo, der sich vehemend für die Übernahme der Kegelbahn durch den BSV einsetzte, als die Gemeinde Bovenden ansonsten mit der Schließung drohte.

Lieber Udo, dein Name wird auf lange Sicht mit dem BSV und dem Kegelsport in Bovenden verbunden bleiben. Auch wenn du selbst jetzt nicht mehr Hand an legen kannst, so sind wir doch fest davon überzeugt, dass deine Ideen und dein ehrliches und konsequentes Handeln ihre Spuren hinterlassen werden und dein Geist noch viele Jahre zu spüren sein wird. Mach es gut, Udo - und ruhe in Frieden!

 


Wir verwenden Cookies, um unsere Website zeitgemäß präsentieren zu können. Mit dem Klick auf "OK" erklärst du dich damit einverstanden!