TT: Drei Kantersiege für die 1. Herrenmannschaft

Die Reserve glänzt in Nesselröden

H1 20191102 01© Daniel Argut · Sehr erfreulich gestalteten sich die beiden vergangenen Wochenenden für unsere beiden Spitzenmannschaften in der Bezirksoberliga und Landesliga. Vor Wochenfrist hatten es gleich beide Teams mit Gastmannschaften aus vom SCW Göttingen zu tun. Da die Spiele direkt nacheinander stattfanden, hatte sich eine stattliche Zuschauerkulisse am Südring eingefunden, die bei Fassbier und kalter Küche einen Tischtennisnachmittag in XXL erleben wollte. Lang bezüglich der Spielzeit war allerdings keines der beiden Duelle – den Auftakt der beiden klassenhöheren Teams entschied der BSV deutlich mit 9:2 für sich. Zusammengefasst lief nicht jedes Spiel rund, am verdienten Sieg der Gelbhemden bestand allerdings zu keinem Zeitpunkt ein Zweifel, zumal der Gast mit einigen Ersatzleuten antreten musste. Die Höchststrafe (9:0) erteilte im Anschluss unsere zweite Mannschaft der Weender Reserve. Im Schnelldurchlauf wurde somit das zweifache Duell der Nachbarvereine überdeutlich zu Gunsten des BSV entschieden, so dass sich Spieler und Zuschauer zeitig dem gemütlichen Teil zuwenden konnten.

Die erste Herren musste dann am vergangenen Samstag erneut in heimischer Spielstätte antreten. Zu Gast war die zweite Mannschaft des größten Braunschweiger Tischtennisvereins, dem RSV. Als Aufsteiger hatten sich die Braunschweiger im Vorfeld durchaus achtbar geschlagen und sogar Mannschaften der Tabellenspitze besiegt bzw. an den Rand einer Niederlage gebracht. Unser Team befand sich in der Favoritenstellung, war aber durchaus gewarnt, diesen Gegner nicht zu unterschätzen. Die Vorgespräche schienen aber bei allen Spielern für eine gute Konzentration und Körperspannung gesorgt zu haben – hoch überlegen erspielte man sich bereits in den Doppeln eine souveräne Führung und legte in den Einzeln geschlossen als Mannschaft nach, sodass eine zweite Einzelrunde gar nicht mehr gespielt werden musste. Das überdeutliche 9:0 ist im Nachgang sogar umso höher zu bewerten, da die Braunschweiger am nächsten Tag nahezu sensationell den hochfavorisierten TTV Geismar mit 9:7 besiegen konnten.

H2 20191102 01Der (doppelte) Höhepunkt erfolgte allerdings aus Bovender Sicht zu guter Letzt am Sonntag. Team II des BSV setzte sich spektakulär in der Spitze der Bezirksoberliga fest, indem man in Nesselröden mit 9:5 gewann. Dabei standen die Vorzeichen denkbar schlecht – die Mannschaft musste in Person von Arne Daebel und Axel Haase gleich auf zwei wichtige Stammkräfte verzichten und konnte dennoch, was ganz sicher eine große Überraschung war, diesen Sieg bei einem hoch eingeschätzten Gegner erringen. Gesondert erwähnen kann man an dieser Stelle die außergewöhnliche Leistung des ins obere Paarkreuz aufgerückten Jungpapas Patti Saure, der sensationell die beiden starken Spitzenspieler der Nesselröder niederhalten konnte.

Ungefähr zur gleichen Zeit musste unser Spitzenteam gegen den hoch eingeschätzten Gast aus Jembke an die Tische gehen. Die sympathische Truppe aus dem Wolfsburger Umland hatte dem BSV in der Vergangenheit immer Probleme bereitet und Mannschafts-intern erwartete man ein schweres und lange ausgeglichenes Spiel. Es scheint sich allerdings heraus zu kristallisieren, dass Spitzenspiele in dieser Saison auch mit Topleistung des BSV gleichzusetzen sind. Wie bereits in Vechelde liefen alle sechs Akteure zu Höchstform auf und ließen von Beginn an keinen Zweifel daran, wer am Ende als Sieger die Halle verlassen würde. Keiner der starken Ukraineimporte Nemtsov und Pinchuk konnte im Einzel für den Gegner punkten und Ergebniskosmetik ließen überhaupt nur Fischer/Bezkorovaynyy im Doppel und Steffen Neumann gegen den starken Ersatzmann Noah Schieß zu. Das Endergebnis lautete nach einer wahren Galavorstellung 9:2 für den BSV!

Nach drei überzeugenden Heimspielen ist nunmehr die Tabellenführung deutlich und die Mannschaft ist guter Hoffnung, sich den Platz an der Sonne mindestens bis zur Weihnachtspause nicht mehr nehmen zu lassen. Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und bei den Organisatoren der Abteilung für Speis und Trank. Ein besonderer Gruß geht an dieser Stelle an unsere (seltenen) französischen Gäste, die uns gegen Braunschweig so hervorragend unterstützt haben. Am kommenden Samstag stellt sich nun die erste Herren in Goslar-Oker vor und freut sich bei diesem schweren Spiel über Unterstützung vor Ort. Der 1. Aufschlag erfolgt um 15:00 Uhr im Sparkassen-TT-Zentrum, Harzburger Straße 14 A in Goslar-Oker!


Wir verwenden Cookies, um unsere Website zeitgemäß präsentieren zu können. Mit dem Klick auf "OK" erklärst du dich damit einverstanden!
Datenschutzerklärung Ok