TT: Saisonauftakt in der Verbandsliga gegen Heiligenrode

Erste Herren am Samstag um 16 Uhr direkt gefordert gegen einen vermeintlichen Konkurrenten im Abstiegskampf

H1 20180919© Daniel Argut · Gut gerüstet für die Herkulesaufgabe „Klassenerhalt in der Verbandsliga“ geht die erste Herren des BSV am Samstag in ihr Auftaktspiel gegen den Gast aus Heiligenrode. Bereits vor drei Wochen hatte man sich gleich für ein komplettes Wochenende zusammengefunden, um in Einbeck ein Trainingslager zu absolvieren. Die Mannschaft ist sich bewusst, dass man nur mit außergewöhnlichem Trainingsfleiß eine Chance in der neuen Liga haben wird, die doch einen großen Sprung im Vergleich mit der letzten Saison in der Landesliga Braunschweig darstellt. Darüber hinaus hat sich die Abteilung Tischtennis entschieden, bereits in dieser Saison auf die neuen Plastikbälle umzusteigen, die die zuvor verwendeten Kugeln aus Zelluloid in der Zukunft ersetzen werden. Damit geht allerdings auch eine Gewöhnungszeit einher, da die neuen Spielgeräte gänzlich andere Flugeigenschaften aufweisen und alle Akteure ihr Spiel entsprechend umstellen müssen.

Mannschaftlich ist man definitiv im absolvierten Trainingslager bereits zusammengerückt und auch die Integration unseres Neuzugangs von Torpedo Göttingen, Nils Hollung (2.v.r.), ist bereits vollumfänglich gelungen. Alle BSV-Zuschauer können sich auf einen ganz starken Akteur freuen, der mit außergewöhnlichem Ballgefühl gesegnet ist und im oberen Paarkreuz auf Punktejagd gehen wird.

Der Gast aus Heiligenrode wird sich von der weiten Anfahrt aus dem Bremer Umland sicherlich nicht abschrecken lassen, in Bovenden mit größtem Elan zu Werke zu gehen. Erreichte man in der letzten Saison über den Umweg Relegation das Ziel Klassenerhalt, hat sich das Sextett aus dem Norden mit Oberligaspieler Jan Mudroncek verstärken können, sodass unser Heimteam sicherlich eher als leichter Außenseiter ins Spiel gehen wird. Mudroncek verfügt über eine außergewöhnliche und knallharte Rückhand, die auch in dieser Liga ihresgleichen sucht. Aber nicht nur im oberen Paarkreuz ist für große Spannung gesorgt, da alle sechs gegnerischen Akteure stark einzuschätzen sind und man ein spannendes, hochklassiges und sicher auch eng umkämpftes Spiel erwarten darf.

Da man davon ausgehen muss, dass am Ende jeder Zähler gegen direkte Konkurrenten im unteren Tabellendrittel benötigt werden wird, hofft das Team auf viele Tischtennisfreunde, die am Samstag den Weg in die Halle finden und das Team wie gewohnt unterstützen und hoffentlich dafür sorgen, dass unsere kleine Halle wie in der letzten Saison zur kaum einnehmbaren Festung wird.

Für Essen und Getränke ist selbstverständlich gesorgt, sodass einem hochklassigen und spannenden Sportnachmittag nichts im Wege steht.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!


Wir verwenden Cookies, um unsere Website zeitgemäß präsentieren zu können. Mit dem Klick auf "OK" erklärst du dich damit einverstanden!